Präsentation

Die im Jahr 2007 gegründete Elite Vorsorgestiftung bezweckt die ausserobligatorische berufliche Vorsorge, dies zur Ergänzung der obligatorischen Vorsorge. Der Kreis der zu versichernden Mitarbeiter basiert auf den von der Unternehmung vorgängig definierten objektiven Kriterien.

 

Die Lösung der Elite Vorsorgestiftung charakterisiert sich insbesondere mit einem Maximum an Flexibilität bei der Definition des Vorsorgeplanes, welcher aufgrund der Bedürfnisse und Struktur der Unternehmung massgefertigt wird. Sie bietet die Wahl des Vermögensverwalters aus den von der Stiftung akkreditierten Instituten sowie die Wahl zwischen der individuellen und kollektiven Anlagestrategie, welche sich innerhalb der gesetzlichen Limiten gemäss der Verordnung der beruflichen Vorsorge bewegen muss. Die Stiftung ist den Langlebigkeitsrisiken nicht ausgesetzt, weil sie keine aktiven Rentner finanzieren muss. Die Leistungen für die Risiken Invalidität und Todesfall sind vollumfänglich rückversichert.

 

Folgende einzigartigen Vorteile bietet eine leistungsfähige und den Bedürfnissen der Versicherten angepasste berufliche Vorsorge:

Publikationen